Referenzbericht – Kanal Oberreiter GmbH

‹ zurück  | 

In den vergangenen RO-KA-TECH-Journal Artikeln haben wir bereits über unterschiedliche Softwaremodule und -lösungen berichtet. Heute stellen wir Ihnen unsere „Standardlösung“ für die Firma Kanal Oberreiter GmbH vor.

» Die Firma Kanal Oberreiter GmbH ist ein Fachunternehmen für Rohr- und Kanalreinigung, TV Untersuchung, Dichtheitsprüfung, Kanalsanierungen, Kanalortungen, Sondermülltransporte, sowie Grubenentleerungen. Neben der reinen Beratungstätigkeit und der Analyse der betroffenen Kanalsysteme bieten wir auch die komplette Ausführung der entsprechenden Arbeiten an. Für die Durchführung unterhalten wir einen umfangreichen und hochspezialisierten Maschinen- und Fahrzeugpark, der mit neuer und modernster Technik ausgestattet ist. «  

 

Für die Firma Kanal Oberreiter GmbH aus Töging haben wir gemeinsam die beste Lösung gefunden. Zunächst haben wir alle Prozesse des Unternehmens unter die Lupe genommen und gemeinsam Optimierungsmöglichkeiten besprochen. Wo fällt der meiste Verwaltungsaufwand an?

Wo „klemmts“ in den täglichen Arbeitsabläufen? In dieser Branche ist es wichtig, schnell zu reagieren und alle verfügbaren Materialien und Fahrzeuge sinnvoll einzusetzen. Um seinen Kunden schnellstmöglich zu helfen, verwendet die Firma Kanal Oberreiter GmbH die Software Sage 100 in Verbindung mit dem FZP Projektmanagement. Damit das Problem des Kunden zügig gelöst werden kann, ist es wichtig, alle auftragsrelevanten Informationen zu erfassen und an die Fahrer lückenlos zu übermitteln.

Kernstück der Datenerfassung ist hier das Servicecenter, ein zentrales Portal für den Zugriff auf alle nötigen Kunden- und Auftragsdaten. Wurde alles sorgfältig erfasst, beginnt die Planung und Auftragszuweisung mittels der grafischen Disposition. In dieser Plantafel wird eine Liste aller verfügbaren Mitarbeiter und Fahrzeuge, je nach Status, in unterschiedlicher Farbgebung angezeigt. Ein besetztes Fahrzeug wird z.B. „rot“ markiert, der freie Mitarbeiter „gelb“ und vollendete Einsätze „grün“. Die Aufträge werden von der Verwaltung so geplant, dass die Strecke zwischen zwei Terminen möglichst kurz ist. Nach erfolgreicher Auftragsdurchführung erfolgt die Abrechnung mithilfe der erfassten Leistungen der Mitarbeiter. Sind noch zusätzliche fakturierfähige Leistungen angefallen, werden diese einfach in der Leistungsrückerfassung nachgetragen und in der Rechnung ergänzt. Zeit-, Aufwands- und Kostenersparnis in wenigen Klicks – das ist das Ziel der Anwendung der Softwarelösungen von FZP.

Screenshot – Ansicht der grafischen Disposition im FZP Projektmanagement.

Herausforderung

  • Angebotskalkulation
  • Projekt- und Einsatzplanung
  • Leistungsrückerfassung
  • Controlling über die Fahrzeuge und Aufträge
  • Abrechnung / Fakturierung
  • Teil- und Schlussrechnung

Lösung

Sage 100 und der Einsatz des FZP Projektmanagements – eine integrative Gesamtlösung inklusive Finanzbuchhaltung und Kostenrechnung

Erreichte Ziele:

  • Einfaches Controlling der Projekte und Nachträge durch genaue Vor- und Nachkalkulation
  • Verwaltung/Planung des Fuhrparks und der Mitarbeiter über die Bürozentrale – in Echtzeit
  • Aufwandsminimierung in der Verwaltung von Verträgen und Terminen bis hin zur Abrechnung

Fazit:

FZP konnte der Firma Kanal Oberreiter GmbH in vielen internen Prozessen eine runde Gesamtlösung anbieten. Seit dem Einsatz der Software wurden viele Arbeits- und Kommunikationswege verkürzt und vereinfacht.