RO-KA-TECH Journal: Kontrolle durch effektives Controlling

1. Januar 2017
‹ zurück  | 

 Kontrolle durch effektives Controlling

In den vergangenen Ausgaben haben wir bereits über unterschiedliche Software-Module berichtet. Heute stellen wir Ihnen unsere „Standardlösung“ für die Finanzbuchhaltung vor – das Control-Center.

Kann man ein Unternehmen heutzutage effizient und wirtschaftlich führen ohne eine Software, welche die Branche kennt und das Geschäft versteht? Könnte man vielleicht, ist aber mühsam. Funk, Zander & Partner hat sich darauf spezialisiert, die Software Sage Office Line an die Branche der Rohr- und Kanaltechnik anzupassen. Für jeden Kunden analysiert FZP die Prozesse im Unternehmen, um ihm maßgeschneidert die beste Lösung zu konfigurieren.

  • Schnell und mühelos eigene Datenansichten erstellen

  • Die richtigen Fakten kontrollieren

  • Fragen? Controlling liefert die richtigen Antworten

  • Verknüpfung mit dem DMS

Die wichtigsten Entscheidungsgrundlagen, um ein Unternehmen in die richtige Richtung zu lenken, sind Unternehmenskennzahlen. Mithilfe des Control-Centers haben Sie die Möglichkeit, Daten aus der Warenwirtschaft und dem Rechnungswesen zu analysieren. Das Controlling lässt sich perfekt in die Sage Office Line integrieren und hilft, sich auf die wesentlichen Fakten zu konzentrieren.

Schnell und mühelos eigene Datenansichten erstellen

Sie bestimmen die Gestaltung und die Übersicht der Fakten für Ihre Nutzeroberfläche. Treffen Sie die richtige Entscheidung mit den richtigen Informationen. Per Drag-and-drop konfigurieren Sie Ihre Übersicht – hier werden nur die Daten und Parameter angezeigt, die für Ihre Analysen notwendig sind.

Die richtigen Fakten kontrollieren

Trendverläufe aus den Bereichen Bilanz sowie Gewinn- und Verlustrechnung können in Entwicklungsverläufen aus anderen Unternehmensbereichen gegenübergestellt werden. Verlaufskennzahlen zu Termineinhaltung, Storno- und Rücklieferbetrachtungen und zur Entwicklung des Zahlungsverhaltens zeigen, ob die Qualitätsstandards eingehalten werden.

Fragen? Controlling liefert die richtigen Antworten

  • Wurde die Umsatzsteigerung mit bonitätsstarken Gläubigern erzielt und werden Fälligkeitstermine eingehalten?

  • Kam es durch das Umsatzwachstum zu Qualitätsmängeln bzw. Lieferterminüberschreitungen?

  • Wurden die Umsatzsteigerungen durch Rabatte auf Kosten der Bruttomarge erzielt?

  • Wie haben sich die Kosten im Verhältnis zum Umsatz entwickelt?

  • Wie ist die Auslastung der Projekte, Mitarbeiter, Fahrzeuge?

  • Wie ist das Zahlungsverhalten meiner Kunden?

Um diese wichtigen Fragen beantworten zu können, kann man mit dem Trendvergleich mehrere Trendverläufe zueinander in Beziehung setzen. Die Darstellung des Trendverlaufs erfolgt indiziert. Die prozentualen Abweichungen werden in den Zeiträumen grafisch aufbereitet. Bis zu fünf Trendverläufe können miteinander kombiniert werden. Sparen Sie kostbare Zeit und verringern Sie den Prüfaufwand.

Verknüpfung mit dem DMS

Alle relevanten Daten, wie (Vor- und Nach-) Kalkulationen, Dokumente der Auftragsbearbeitung, Kontakte werden gebündelt angezeigt und im DMS verankert. Projektbezogene Dateien stehen durch die Archivierung jederzeit digital zur Verfügung.

Lösungen mit Überzeugung

„Die Anwender der VDRK-Branche sind eine Mischung aus Dienstleistern und Handwerkern, für die es einfach keine Standardsoftware gibt“, erklärt Christian Zander, Leiter Vertrieb bei Funk, Zander & Partner. 1992 gegründet, ist das Softwarehaus aus Überzeugung Händler von Sage, einem führenden Anbieter von betriebs- und personalwirtschaftlicher Software. Mehr als dreißig Mitarbeiter an zwei Standorten betreuen die Kunden – auch vor Ort – und entwickeln eigene Branchensoftware, die sich in die Sage Office Line integrieren lässt. „Wir sehen uns als Lösungsanbieter, nicht als reiner Softwareverkäufer“, beschreibt Zander das Selbstverständnis des Hauses. „Wir analysieren die Prozesse im Unternehmen und beraten bezüglich der Organisation, denn die Software ist letztlich nur ein Hilfsmittel, um die Abläufe effizient zu gestalten.“

Zum Kundenkreis von Funk, Zander & Partner gehören Dienstleister, zum Beispiel aus der IT, dem Marketing und Ingenieurgesellschaften. „Spezialisiert haben wir uns ebenfalls auf Unternehmen der Rohr- und Kanaltechnik“, sagt Zander. „Schon viele Firmen arbeiten mit unserer Software: Sage Office Line ist für verschiedene Unternehmensgrößen standardisiert, darauf setzen wir unsere Branchenlösung auf. Für Rohr- und Kanalreinigung haben wir die Sage Module für 10 bis 70 Mitarbeiter verwendet, aber unsere integrierte Lösung ist auch für größere Unternehmen geeignet.“

RO-KA-TECH-Journal 01/2017

Wir sind zertifizierter Partner von: