RO-KA-TECH Journal: Renovationskonzept

31. Januar 2016
‹ zurück  | 

Renovationskonzept

In vergangenen Ausgaben haben wir bereits über unterschiedliche Software-Module geschrieben. Heute stellen wir Ihnen unsere „Standardlösung“ für Renovationskonzepte vor.

Kann man ein Unternehmen heutzutage effizient und wirtschaftlich führen ohne eine Software, die die Branche kennt und das Geschäft versteht? Könnte man vielleicht, ist aber mühsam. Funk, Zander & Partner hat sich darauf spezialisiert, die Software Sage Office Line mit dem eigenen Produkt FZP Projektmanagement an die Branche der Rohr- und Kanaltechnik anzupassen. Für jeden Kunden analysiert FZP die Prozesse im Unternehmen, um ihm maßgeschneidert die beste Lösung zu konfigurieren.

Mit diesem Modul ist es möglich schnell und einfach Daten zu erfassen, Leistungsinhalte zu erstellen und eine komplette Transparenz für die Mitarbeiter und den Kunden zu bieten - wenige Schritte von der Problemlösung bis zur Rechnungslegung.

 

Daten erfassen.  Problem lösen. Ablauf erstellen.

 

  1. TV-Roboterbefahrung

Der TV-Roboter zeichnet alle relevanten Daten bei der Befahrung des Kanalrohres auf.

  1. Dateneinlesung

Die von den Fahrzeugen erzeugten Haltungsberichte werden in der Dokumentationsabteilung abgegeben und vom Modul elektrisch erfasst.

  1. Dateneinbindung

Der TV-Bericht wird mit der Sage Office Line verknüpft und die Daten in das Programm eingebunden. Mit dieser Auswertung kann ein Angebot der Leistungsinhalte schnell und einfach für den Kunden erstellt werden. Durch die Auflistung der Artikel ist es möglich, Positionen und alle wichtigen Daten für das Angebot zu erfassen.

  1. Übernahme in ein Renovationskonzept

Die Artikelpositionen können nun ergänzt und ein kaufmännisches Angebot erstellt werden. Ergänzend wird das  Renovationskonzept in einer übersichtlichen Excel-Datei dargestellt und kann per E-Mail an den Kunden versendet werden.

  1. Leistungsergebnisse

Wenn die Auftragsbestätigung durch den Kunden erfolgt ist, wird die interne Planung der Zeiten und Ressourcen im Projektmanagement erstellt. Die Leistungsergebnisse können im Projektmanagement stundengenau erfasst, aktualisiert, bearbeitet und eingetragen werden.

 Lösungen mit Überzeugung

„Die Anwender der VDRK-Branche sind eine Mischung aus Dienstleister und Handwerker, für die es einfach keine Standardsoftware gibt“, erklärt Christian Zander, Leiter Vertrieb bei Funk, Zander & Partner. 1992 gegründet, ist das Softwarehaus aus Überzeugung Händler von Sage, einem führenden Anbieter von betriebswirtschaftlicher Software. Mehr als dreißig Mitarbeiter an drei Standorten betreuen die Kunden – auch vor Ort – und entwickeln eigene Branchensoftware, die sich in die Sage Office Line integrieren lässt. „Wir sehen uns als Lösungsanbieter, nicht als reiner Softwareverkäufer“, beschreibt Zander das Selbstverständnis des Hauses. „Wir analysieren die Prozesse im Unternehmen und beraten bezüglich der Organisation, denn die Software ist letztlich nur ein Hilfsmittel, um die Abläufe effizient zu gestalten.“

Zum Kundenkreis von Funk, Zander & Partner gehören Dienstleister, zum Beispiel aus der IT, dem Marketing und Ingenieurgesellschaften. „Spezialisiert haben wir uns ebenfalls auf Unternehmen der Rohr- und Kanaltechnik“, sagt Zander. „Schon viele Firmen arbeiten mit unserer Software: Sage Office Line ist für verschiedene Unternehmensgrößen standardisiert, darauf setzen wir unsere Branchenlösung auf. Für Rohr- und Kanalreinigung haben wir die Sage Module für 10 bis 70 Mitarbeiter verwendet, aber unsere integrierte Lösung ist auch für größere Unternehmen geeignet.“

 

RO-KA-TECH-Journal 01/2016

 

Wir sind zertifizierter Partner von: